Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Skiplinks

Für die Verwendung der Zugriffstasten drücken Sie "Alt" + "Accesskey" + "Enter" (Internet Explorer) oder "Alt" + "Shift" + "Accesskey" (Firefox) oder "Alt" + "Accesskey" (Chrome).

Schulische Anforderungen

einfache Anforderungen
mittlere Anforderungen
hohe Anforderungen
sehr hohe Anforderungen
Mathematik
Zahl und Variable
Form und Raum
Grössen und Masse
Funktionale Zusammenhänge
Daten und Zufall
Schulsprache
Lesen
Hören
Schreiben
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Naturwissenschaften
Fragen und Untersuchen
Informationen erschliessen
Ordnen, strukturieren, modellieren
Einschätzen und beurteilen
Entwickeln und umsetzen
Mitteilen und austauschen
Fremdsprachen
Hörverstehen
Leseverstehen
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Schreiben

Diese Kompetenz ist für die Ausbildung sehr bedeutsam.

Persönliche Anforderungen

sehr geringe Bedeutsamkeit
mittlere Bedeutsamkeit
hohe Bedeutsamkeit
Begründung
Hohe emotionale Belastbarkeit
Schnelles oder nicht beeinflussbares Arbeitstempo
Hohe Konzentration und Ausdauer
Sicherer Umgang mit Elektrizität.
Ausgeprägte Kreativität und Problemlösefähigkeit
Optimale Umsetzung der Wünsche der Kundschaft.
Flexibilität bzgl. Arbeitsort
Häufige Besprechungen auf Baustellen und Anlagen.
Flexibilität bzgl. Arbeitszeiten
Verantwortungsbewusstsein
Pläne und Kostenberechnung müssen stimmen.
Offenes und angepasstes Zugehen auf Andere.
Kontakt mit Kundschaft und Lieferfirmen.
Freude am intensiven Kontakt, Einfühlungsvermögen
Ausgeprägte Teamfähigkeit aufgrund enger Zusammenarbeit (intra-und/oder inter-personell)
enge Zusammenarbeit
Interkulturelle Kompetenzen
Ausgeprägte Integrität
Planungsarbeiten für Wohn- oder Arbeitsbereich. Beinhalten oft sensible Bereiche.

Körperliche Anforderungen

sehr geringe Bedeutsamkeit
mittlere Bedeutsamkeit
hohe Bedeutsamkeit
Begründung
Ausgeprägte grobmotorische Fähigkeiten
Ausgeprägte feinmotorische Fähigkeiten
Präzise Arbeit am Computer.
gute Farbsichtigkeit
Besondere Anforderungen an ein oder mehrere Sinnesorgane
Keine Allergien/Unverträglichkeiten
Hohe Anfoderung an Kraft, Ausdauer, Kondition
Gute Gesundheit, um bei unterschiedlichen Temperaturen und Wetterverhältnissen arbeiten zu können

Beschreibung weiblich

Nicola erhält den Auftrag, für ein neues Geschäftshaus die gesamten elektrischen Anlagen im Gebäude zu planen. Da sie bereits im letzten Lehrjahr ist, arbeitet sie oft sehr selbständig. Zuerst beschafft sie sich die Unterlagen, aus denen sie Informationen über die Nutzung des Gebäudes entnehmen kann. Daraufhin berechnet sie aufgrund der entnommenen Informationen den Energiebedarf und koordiniert mit dem örtlichen Elektrizitätsunternehmen den Anschluss an das Stromnetz. Nicola plant nun die gesamten elektrischen Anlagen, d.h. sie bestimmt wo die Steckdosen, Verteilschränke, etc. platziert werden. Mit einem speziellen Programm zeichnet sie am Computer z.B. Leitungen, Schalterstellen, Beleuchtungskörper und elektrische Geräte in die Grundrisspläne des Architekten ein. Von der Hauptverteilung mit den Energiezählern erstellt sie einen dreidimensionalen Plan im Massstab 1:10. Diese Pläne dienen später den Elektroinstallateuren/-innen für die Ausführung vor Ort.

Aufgrund der Informationen über die Gestaltung der Büroräume bestimmt Nicola eine geeignete und angemessene Beleuchtung. Dafür berücksichtigt sie auch die Farben der Decken und Wände, da diese einen Einfluss auf die benötigte Art und Menge der Leuchten haben.

Nach den Planungsarbeiten erstellt Nicola die Angebotsunterlagen. Diese werden benötigt, um die Angebote bei einem Unternehmen für Elektroinstallationen einzuholen. Zudem berechnet sie die voraussichtlichen Kosten, um die eingehenden Angebote später besser vergleichen zu können.

Nicola freut sich schon jetzt, dass sie während der Realisierung ihrer Pläne regelmässig auf die Baustelle darf, um den Baufortschritt zu überprüfen.

Besonderheiten

-

Beschreibung männlich

Nicola erhält den Auftrag, für ein neues Geschäftshaus die gesamten elektrischen Anlagen im Gebäude zu planen. Da er bereits im letzten Lehrjahr ist, arbeitet er oft sehr selbständig. Zuerst beschafft er sich die Unterlagen, aus denen er Informationen über die Nutzung des Gebäudes entnehmen kann. Daraufhin berechnet er aufgrund der entnommenen Informationen den Energiebedarf und koordiniert mit dem örtlichen Elektrizitätsunternehmen den Anschluss an das Stromnetz. Nicola plant nun die gesamten elektrischen Anlagen, d.h. er bestimmt wo die Steckdosen, Verteilschränke, etc. platziert werden. Mit einem speziellen Programm zeichnet er am Computer z.B. Leitungen, Schalterstellen, Beleuchtungskörper und elektrische Geräte in die Grundrisspläne des Architekten ein. Von der Hauptverteilung mit den Energiezählern erstellt er einen dreidimensionalen Plan im Massstab 1:10. Diese Pläne dienen später den Elektroinstallateuren/-innen für die Ausführung vor Ort.

Aufgrund der Informationen über die Gestaltung der Büroräume bestimmt Nicola eine geeignete und angemessene Beleuchtung. Dafür berücksichtigt er auch die Farben der Decken und Wände, da diese einen Einfluss auf die benötigte Art und Menge der Leuchten haben.

Nach den Planungsarbeiten erstellt Nicola die Angebotsunterlagen. Diese werden benötigt, um die Angebote bei einem Elektrizitätsunternehmen einzuholen. Zudem berechnet er die voraussichtlichen Kosten, um die eingehenden Angebote später besser vergleichen zu können.

Nicola freut sich schon jetzt, dass er während der Realisierung seiner Pläne regelmässig auf die Baustelle darf, um den Baufortschritt zu überprüfen.

Besonderheiten

-