Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Eine Arbeitssituation

Fachrichtung Produktion:

Maxi ist im letzten Lehrjahr zum Lüftungsanlagebauer und arbeitet in einem Betrieb für Lüftungs- und Klimatechnik.

Beim Umbau eines Industriegebäudes sollen in den nächsten Wochen neue Lüftungsanlagen produziert und montiert werden. Später soll die Lüftungsanlage für frische Luft im Gebäude sorgen und die Temperatur darin regulieren. Maxi hat sich für die Fachrichtung Produktion entschieden, also für die Herstellung von Lüftungsanlagen.

Mit seiner Berufsbildnerin plant Maxi die Arbeit des Tages in der Werkstatt. Heute sollen einige Bauteile für die Lüftungsanlage aus Blech hergestellt werden. Dafür zeichnet Maxi eine Skizze der Teile von Hand. Dann holt Maxi das Material aus dem Lager und misst genau die Grösse des benötigten Blechs für das erste Bauteil ab. Das Blech wird mit einer Plasma-oder Lasermaschine zugeschnitten. Dafür muss Maxi die Masse des Blechs in einer Software der Maschine eingeben. Nach dem Zuschneiden muss das Blech für das erste Bauteil zudem mit Hilfe einer Abkant-Maschine gebogen werden. Dafür muss Maxi noch den genauen Winkel berechnen und sich anhand seiner Skizze und eines Plans vorstellen können wie das Bauteil später aussehen wird. Die Bauteile werden dann in der Werkstatt mit den zugehörigen Teilen zusammengebaut. Dafür benötigt Maxi den Falzformer, um die Falze vorzubereiten damit man die Teile an der richtigen Stelle zusammenbaut. Das damit entstandene Bauteil für die Lüftungsanlage geht Morgen auf die Baustelle des Industriegebäudes.

Fachrichtung Montage:

Sam arbeitet auf der Baustelle des Umbaus eines Industriegebäudes. Heute nimmt er ein Bauteil und weitere Teile für eine Lüftungsanlage, die am Tag zuvor in der Werkstatt produziert wurde, entgegen.

Sam ist im zweiten Lehrjahr zum Lüftungsanlagebauer und hat sich für die Fachrichtung Montage entschieden. Die Teile für die Lüftungsanlage müssen zunächst an die richtigen Stellen auf der Baustelle des Umbaus gebracht werden. Sam und seine Berufsbildnerin besprechen dann die Montagepläne auf denen genau steht, wie die Teile montiert werden sollen. Anhand dieser Pläne besprechen sie, was Sam für die Montage der Bauteile benötigt. Das erste Bauteil soll an der Decke eines Raumes montiert werden. Einen Teil der Lüftungsanlage, z.B. die Leitungen sind dort bereits montiert. Sam schraubt das Bauteil aus Blech an die dafür vorgesehenen Leitungen. Dabei beachtet er genau die Vorgaben und Masse des Bauteils. Das Bauteil ist damit ein Teil des gesamten Lüftungssystems des Industriegebäudes und wird damit für frische Luft und eine gute Temperaturregulation im ganzen Gebäude sorgen.

Weitere Anforderungen

-

Besonderheiten

-