Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Skiplinks

Für die Verwendung der Zugriffstasten drücken Sie "Alt" + "Accesskey" + "Enter" (Internet Explorer) oder "Alt" + "Shift" + "Accesskey" (Firefox) oder "Alt" + "Accesskey" (Chrome).

Schulische Anforderungen

einfache Anforderungen
mittlere Anforderungen
hohe Anforderungen
sehr hohe Anforderungen
Mathematik
Zahl und Variable
Form und Raum
Grössen und Masse
Funktionale Zusammenhänge
Daten und Zufall
Schulsprache
Lesen
Hören
Schreiben
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Naturwissenschaften
Fragen und Untersuchen
Informationen erschliessen
Ordnen, strukturieren, modellieren
Einschätzen und beurteilen
Entwickeln und umsetzen
Mitteilen und austauschen
Fremdsprachen
Hörverstehen
Leseverstehen
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Schreiben

Diese Kompetenz ist für die Ausbildung sehr bedeutsam.

Persönliche Anforderungen

Für diesen Beruf besteht leider noch kein Profil. Wir sind im Aufbau. Neue Profile werden laufend ergänzt.

Körperliche Anforderungen

Für diesen Beruf besteht leider noch kein Profil. Wir sind im Aufbau. Neue Profile werden laufend ergänzt.

Beschreibung weiblich

Alex erhält den Auftrag, mit einer Maschine Kunststoffteile herzustellen.

Zusammen mit ihrem Berufsbildnerin bespricht sie die Fertigungsdokumente, auf denen Angaben über Material, Werkzeugform, Losgrösse sowie Qualitätsmerkmale wie Dimension und Maashaltigkeit vermerkt sind. Nachdem Alex mit ihrem Berufsbildner alle Fragen und Unklarheiten geklärt hat, beginnt sie mit dem Einrichten.

Für die Produktion muss Alex zunächst die Anlage einrichten. Da sie für diesen Auftrag ein anderes Werkzeug benötigt, demontiert sie zunächst das Werkzeug der letzten Produktion und tauscht es mit dem neuen Werkzeug aus.

Sie vergleicht die Zeichnungsnummer mit dem Werkzeug und fährt mit dem Stapler die neue Form an die Anlage. Mit einem Kran wird die Form in die Maschine gehoben und montiert. Für diesen Auftrag benötigt Alex ein neues Kunststoffgranulat, dass sie aus dem Materiallager holt. Ist die Anlage eingerichtet, stellt sie mit Hilfe der Verfahrensdokumenten die Parameter ein (Temperaturen, Drehzahl etc.) und kontrolliert diese vor Produktionsstart.

Danach beginnt Alex die Maschine anzufahren und Verstellungen vorzunehmen, bis die Kunststoffteile die gewünschte Qualität haben. Bis die Produktion optimal läuft, wird sie von ihrem Berufsbildnern begleitet und unterstützt.

Die Produktion der Kunststoffsteile kontrolliert Alex laufend mit verschiedenen Messmitteln. Bei Problemen und Abweichungen informiert sie ihren Vorgesetzten sofort.

Während dem Herstellungsprozess dokumentiert er allfällige Optimierungsschritte und erstellt Prüfprotokolle. Während der gesamten Auftragsausführung wendet sie die Sicherheits- und Umweltvorschriften an.

Sie übergibt einem Mitarbeiter die Anlage sowie die wichtigsten Informationen dazu.

Besonderheiten

  • Innerhalb des Berufes der Kunststoffverarbeiterin / Kunststoffverarbeiter EBA gibt es folgende Schwerpunkte:
  • a. Spritzgiessen/Pressen
  • b. Extrudieren
  • c. Herstellen von Flächengebilden
  • d. Herstellen von Verbundteilen
  • e. Bearbeiten von Halbzeug/Thermoformen
  • Die Ausbildung beinhaltet einen Berufsschultag pro Woche.

Beschreibung männlich

Alex erhält den Auftrag, mit einer Maschine Kunststoffteile herzustellen.

Zusammen mit seiner Berufsbildnerin bespricht er die Fertigungsdokumente, auf denen Angaben über Material, Werkzeugform, Losgrösse sowie Qualitätsmerkmale wie Dimension und Maashaltigkeit vermerkt sind. Nachdem Alex mit seiner Berufsbildnerin alle Fragen und Unklarheiten geklärt hat, beginnt er mit dem Einrichten.

Für die Produktion muss Alex zunächst die Anlage einrichten. Da er für diesen Auftrag ein anderes Werkzeug benötigt, demontiert er zunächst das Werkzeug der letzten Produktion und tauscht es mit dem neuen Werkzeug aus.

Er vergleicht die Zeichnungsnummer mit dem Werkzeug und fährt mit dem Stapler die neue Form an die Anlage. Mit einem Kran wird die Form in die Maschine gehoben und montiert. Für diesen Auftrag benötigt Alex ein neues Kunststoffgranulat, dass er aus dem Materiallager holt. Ist die Anlage eingerichtet, stellt er mit Hilfe der Verfahrensdokumenten die Parameter ein (Temperaturen, Drehzahl etc.) und kontrolliert diese vor Produktionsstart.

Danach beginnt Alex die Maschine anzufahren und Verstellungen vorzunehmen, bis die Kunststoffteile die gewünschte Qualität haben. Bis die Produktion optimal läuft, wird er von seiner Berufsbildnern begleitet und unterstützt.

Die Produktion der Kunststoffsteile kontrolliert Alex laufend mit verschiedenen Messmitteln. Bei Problemen und Abweichungen informiert er seine Vorgesetzte sofort.

Während dem Herstellungsprozess dokumentiert er allfällige Optimierungsschritte und erstellt Prüfprotokolle. Während der gesamten Auftragsausführung wendet er die Sicherheits- und Umweltvorschriften an.

Er übergibt einem Mitarbeiter die Anlage sowie die wichtigsten Informationen dazu.

Besonderheiten

  • Innerhalb des Berufes der Kunststoffverarbeiterin / Kunststoffverarbeiter EBA gibt es folgende Schwerpunkte:
  • a. Spritzgiessen/Pressen
  • b. Extrudieren
  • c. Herstellen von Flächengebilden
  • d. Herstellen von Verbundteilen
  • e. Bearbeiten von Halbzeug/Thermoformen
  • Die Ausbildung beinhaltet einen Berufsschultag pro Woche.