Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Skiplinks

Für die Verwendung der Zugriffstasten drücken Sie "Alt" + "Accesskey" + "Enter" (Internet Explorer) oder "Alt" + "Shift" + "Accesskey" (Firefox) oder "Alt" + "Accesskey" (Chrome).

Schulische Anforderungen

einfache Anforderungen
mittlere Anforderungen
hohe Anforderungen
sehr hohe Anforderungen
Mathematik
Zahl und Variable
Form und Raum
Grössen und Masse
Funktionale Zusammenhänge
Daten und Zufall
Schulsprache
Lesen
Hören
Schreiben
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Naturwissenschaften
Fragen und Untersuchen
Informationen erschliessen
Ordnen, strukturieren, modellieren
Einschätzen und beurteilen
Entwickeln und umsetzen
Mitteilen und austauschen
Fremdsprachen
Hörverstehen
Leseverstehen
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Schreiben

Diese Kompetenz ist für die Ausbildung sehr bedeutsam.

Persönliche Anforderungen

Für diesen Beruf besteht leider noch kein Profil. Wir sind im Aufbau. Neue Profile werden laufend ergänzt.

Körperliche Anforderungen

Für diesen Beruf besteht leider noch kein Profil. Wir sind im Aufbau. Neue Profile werden laufend ergänzt.

Beschreibung weiblich

Andrea informiert sich anhand der Aufträge, welchen Artikel sie heute herstellen muss. Sie liest die Auftragspapiere sorgfältig durch und prüft, ob alle benötigten Komponenten zur Ausführung des Auftrages vorhanden sind. Allenfalls organisiert sie die fehlenden Bestandteile aus dem Lager. Sie bespricht noch mit der Abteilungsleiterin eine Unklarheit bezüglich der Verpackungsvorschrift. Danach rüstet Andrea die Kunststoffverarbeitungsmaschine um und fährt die Produktion an. Dabei achtet sie darauf, dass die Leistungs- und Qualitätsvorgaben eingehalten werden. Für die Seriefreigabe misst Andrea die vorgeschriebenen Masse am Fertigteil aus und vergleicht diese mit der Kontrollzeichnung. Da alles den Vorgaben entspricht, unterschreibt sie das Prüfprotokoll.

Als nächstes steht ein Materialversuch an. Ein Produkt hält den mechanischen Belastungen nicht stand. Nun soll für dieses Produkt ein Material mit einer höheren Steifigkeit verwendet werden. Andrea vergleicht die Werte auf den Datenblättern und wählt zwei mögliche Materialtypen aus, welche sie bemustern möchte. Sie bestimmt die benötigte Materialmenge und klärt ab, ob das Material zur Verfügung steht. Auf Grund der bekannten Werkzeug und Artikelzeichnungen wählt sie die geeignete Verarbeitungsmaschine aus. Sie berechnet und bestimmt die grundlegenden Verarbeitungsparameter und startet mit diesen die Versuche. Die Bemusterungsergebnisse wertet sie aus und unterbreitet daraufhin dem Kunden einen Vorschlag für das weitere Vorgehen.

Besonderheiten

  • Die Grundbildung kann in einer der folgenden Fachrichtungen absolviert werden:
  • A Spritzgiessen/Pressen
  • B Extrudieren
  • C Herstellen von Flächengebilden
  • D Herstellen von Verbundteilen
  • E Bearbeiten von Halbzeug/Thermoformen

Beschreibung männlich

Andrea informiert sich anhand der Aufträge, welchen Artikel er heute herstellen muss. Er liest die Auftragspapiere sorgfältig durch und prüft, ob alle benötigten Komponenten zur Ausführung des Auftrages vorhanden sind. Allenfalls organisiert er die fehlenden Bestandteile aus dem Lager. Er bespricht noch mit dem Abteilungsleiter eine Unklarheit bezüglich der Verpackungsvorschrift. Danach rüstet Andrea die Kunststoffverarbeitungsmaschine um und fährt die Produktion an. Dabei achtet er darauf, dass die Leistungs- und Qualitätsvorgaben eingehalten werden. Für die Seriefreigabe misst Andrea die vorgeschriebenen Masse am Fertigteil aus und vergleicht diese mit der Kontrollzeichnung. Da alles den Vorgaben entspricht, unterschreibt er das Prüfprotokoll.

Als nächstes steht ein Materialversuch an. Ein Produkt hält den mechanischen Belastungen nicht stand. Nun soll für dieses Produkt ein Material mit einer höheren Steifigkeit verwendet werden. Andrea vergleicht die Werte auf den Datenblättern und wählt zwei mögliche Materialtypen aus, welche er bemustern möchte. Er bestimmt die benötigte Materialmenge und klärt ab, ob das Material zur Verfügung steht. Auf Grund der bekannten Werkzeug und Artikelzeichnungen wählt er die geeignete Verarbeitungsmaschine aus. Er berechnet und bestimmt die grundlegenden Verarbeitungsparameter und startet mit diesen die Versuche. Die Bemusterungsergebnisse wertet er aus und unterbreitet daraufhin der Kundin einen Vorschlag für das weitere Vorgehen.

Besonderheiten

  • Die Grundbildung kann in einer der folgenden Fachrichtungen absolviert werden:
  • A Spritzgiessen/Pressen
  • B Extrudieren
  • C Herstellen von Flächengebilden
  • D Herstellen von Verbundteilen
  • E Bearbeiten von Halbzeug/Thermoformen