Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Skiplinks

Für die Verwendung der Zugriffstasten drücken Sie "Alt" + "Accesskey" + "Enter" (Internet Explorer) oder "Alt" + "Shift" + "Accesskey" (Firefox) oder "Alt" + "Accesskey" (Chrome).

struct [empty]

Schulische Anforderungen

einfache Anforderungen
mittlere Anforderungen
hohe Anforderungen
sehr hohe Anforderungen
Mathematik
Zahl und Variable
Form und Raum
Grössen und Masse
Funktionale Zusammenhänge
Daten und Zufall
Schulsprache
Lesen
Hören
Schreiben
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Naturwissenschaften
Fragen und Untersuchen
Informationen erschliessen
Ordnen, strukturieren, modellieren
Einschätzen und beurteilen
Entwickeln und umsetzen
Mitteilen und austauschen
Fremdsprachen
Hörverstehen
Leseverstehen
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Schreiben

Diese Kompetenz ist für die Ausbildung sehr bedeutsam.

Persönliche Anforderungen

Für diesen Beruf besteht leider noch kein Profil. Wir sind im Aufbau. Neue Profile werden laufend ergänzt.

Körperliche Anforderungen

Für diesen Beruf besteht leider noch kein Profil. Wir sind im Aufbau. Neue Profile werden laufend ergänzt.

Beschreibung weiblich

Maxi arbeitet in einem Pharmabetrieb, der Medikamente in grossen Mengen herstellt. Sie ist in der Nachtschicht eingeteilt. Ihr Arbeitstag beginnt daher um 22:00 Uhr.

Vor Arbeitsbeginn bespricht sie den laufenden Herstellungsprozesses mit einem Arbeitskollegen, der nun bald Feierabend hat. Sie lässt sich über den aktuellen Stand des Prozesses und allfällige Besonderheiten informieren. Nach der Besprechung geht Maxi zur Anlage, für die sie die nächsten 8 Stunden verantwortlich ist. SIe liest die Betriebsvorschrift und entnimmt daraus die Informationen für den nächsten Prozessschritt.

Wenn im Behälter die erforderliche Temperatur erreicht ist, soll sie eine vorgegebene Menge einer Substanz beifügen und das Gemisch für eine bestimmte Zeit rühren.

Bei der Handhabung der Substanz muss Maxi deren Eigenschaften berücksichtigen und persönliche Schutzmassnahmen treffen. Deshalb liest sie das Datenblatt, in dem diese Informationen aufgeführt sind. Mit einem Hubwagen holt Maxi nun die Substanz aus dem Betriebslager. In einem speziellen Raum füllt er die vorgeschriebene Menge in einen fahrbaren Behälter. Vor der Zugabe der Substanz in den Reaktionsbehälter prüft er nochmals dessen Temperatur und vergleicht den Wert mit den Angaben in der Betriebsvorschrift.

Sobald die Temperatur den vorgegebenen Wert erreicht hat, gibt sie die Substanz mit dem geeigneten Fördersystem in den Reaktionsbehälter und startet den Rührvorgang. Sie hält diese Arbeitsschritte im Protokoll schriftlich fest. Nach Abschluss des Rührvorgangs entnimmt Maxi ein Muster aus dem Reaktionsbehälter, um die Prozessparameter prüfen und vergleichen zu können. Zur Absicherung hält sie Rücksprache mit ihrem Vorgesetzten und trägt das Resultat und das weitere Vorgehen im Protokoll ein. Unmittelbar vor Abschluss ihrer Schicht fasst Maxi den aktuellen Stand des Herstellungsprozesses zusammen und informiert den Kollegen der nächsten Schicht über den aktuellen Stand.

Besonderheiten

-

Beschreibung männlich

Maxi arbeitet in einem Pharmabetrieb, der Medikamente in grossen Mengen herstellt. Er ist in der Nachtschicht eingeteilt. Sein Arbeitstag beginnt daher um 22:00 Uhr.

Vor Arbeitsbeginn bespricht er den laufenden Herstellungsprozesses mit einem Arbeitskollegen, der nun bald Feierabend hat. Er lässt sich über den aktuellen Stand des Prozesses und allfällige Besonderheiten informieren. Nach der Besprechung geht Maxi zur Anlage, für die er die nächsten 8 Stunden verantwortlich ist. Er liest die Betriebsvorschrift und entnimmt daraus die Informationen für den nächsten Prozessschritt.

Wenn im Behälter die erforderliche Temperatur erreicht ist, soll er eine vorgegebene Menge einer Substanz beifügen und das Gemisch für eine bestimmte Zeit rühren.

Bei der Handhabung der Substanz muss Maxi deren Eigenschaften berücksichtigen und persönliche Schutzmassnahmen treffen. Deshalb liest er das Datenblatt, in dem diese Informationen aufgeführt sind. Mit einem Hubwagen holt Maxi nun die Substanz aus dem Betriebslager. In einem speziellen Raum füllt er die vorgeschriebene Menge in einen fahrbaren Behälter. Vor der Zugabe der Substanz in den Reaktionsbehälter prüft er nochmals dessen Temperatur und vergleicht den Wert mit den Angaben in der Betriebsvorschrift.

Sobald die Temperatur den vorgegebenen Wert erreicht hat, gibt er die Substanz mit dem geeigneten Fördersystem in den Reaktionsbehälter und startet den Rührvorgang. Er hält diese Arbeitsschritte im Protokoll schriftlich fest. Nach Abschluss des Rührvorgangs entnimmt Maxi ein Muster aus dem Reaktionsbehälter, um die Prozessparameter prüfen und vergleichen zu können. Zur Absicherung hält er Rücksprache mit seiner Vorgesetzten und trägt das Resultat und das weitere Vorgehen im Protokoll ein. Unmittelbar vor Abschluss seiner Schicht fasst Maxi den aktuellen Stand des Herstellungsprozesses zusammen und informiert den Kollegen der nächsten Schicht über den aktuellen Stand.

Besonderheiten

-



Loop time: 130 milliseconds
content=aprofil&anforderungsprofile_action=dsp_profil&apber_beruf_idlist=37005&spr=de&debug=1
+ index.cfm
+ app_globals.cfm
+ common\config\app_locals.cfm
+ common\config\act_set_session.cfm
+ common\query\qry_sel_layout.cfm
+ common\layout\dsp_layout.cfm
+ common\layout\dsp_layoutbodybootstrap1.cfm
+ common\layout\dsp_layoutbodytop.cfm
+ module\anforderungsprofile\index.cfm
+ module\anforderungsprofile\app_locals.cfm
+ module\anforderungsprofile\dsp_profil.cfm
+ module\anforderungsprofile\report\act_insertreport.cfm