Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Skiplinks

Für die Verwendung der Zugriffstasten drücken Sie "Alt" + "Accesskey" + "Enter" (Internet Explorer) oder "Alt" + "Shift" + "Accesskey" (Firefox) oder "Alt" + "Accesskey" (Chrome).

struct [empty]

Schulische Anforderungen

einfache Anforderungen
mittlere Anforderungen
hohe Anforderungen
sehr hohe Anforderungen
Mathematik
Zahl und Variable
Form und Raum
Grössen und Masse
Funktionale Zusammenhänge
Daten und Zufall
Schulsprache
Lesen
Hören
Schreiben
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Naturwissenschaften
Fragen und Untersuchen
Informationen erschliessen
Ordnen, strukturieren, modellieren
Einschätzen und beurteilen
Entwickeln und umsetzen
Mitteilen und austauschen
Fremdsprachen
Hörverstehen
Leseverstehen
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Schreiben

Diese Kompetenz ist für die Ausbildung sehr bedeutsam.

Persönliche Anforderungen

sehr geringe Bedeutsamkeit
mittlere Bedeutsamkeit
hohe Bedeutsamkeit
Hohe emotionale Belastbarkeit
Schnelles oder nicht beeinflussbares Arbeitstempo
Hohe Konzentration und Ausdauer
Ausgeprägte Kreativität und Problemlösefähigkeit
Flexibilität bzgl. Arbeitsort
Flexibilität bzgl. Arbeitszeiten
Verantwortungsbewusstsein
Verantwortung für die Qualität eines Produktes übernehmen
Offenes und angepasstes Zugehen auf Andere.
Freude am intensiven Kontakt, Einfühlungsvermögen
Ausgeprägte Teamfähigkeit aufgrund enger Zusammenarbeit (intra-und/oder inter-personell)
Interkulturelle Kompetenzen
Umgang mit Personen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund
Ausgeprägte Integrität

Körperliche Anforderungen

sehr geringe Bedeutsamkeit
mittlere Bedeutsamkeit
hohe Bedeutsamkeit
Ausgeprägte grobmotorische Fähigkeiten
langes Stehen, viel Handarbeit: Verarbeitung von Papierbogen
Ausgeprägte feinmotorische Fähigkeiten
gute Farbsichtigkeit
Besondere Anforderungen an ein oder mehrere Sinnesorgane
Keine Allergien/Unverträglichkeiten
Hohe Anfoderung an Kraft, Ausdauer, Kondition
Gute Gesundheit, um bei unterschiedlichen Temperaturen und Wetterverhältnissen arbeiten zu können

Beschreibung weiblich

In ein paar Monaten findet ein grosses Festival mit Schweizer Bands statt. Nebst dem Internetauftritt gehören Printprodukte zu einem solchen Anlass. In der grafischen Branche sind Printmediapraktiker/innen für die Organisation dieser Produkte zuständig.

Für folgende Produkte werden Offerten eingeholt: Flyer, Broschüren, Plakate, bedruckte Getränkehalter aus Karton, T-Shirt für alle Helfer, Beschriftung der Essensstände.

Ali, der im Schwerpunkt Bogendruck arbeitet, hilft die Druckmaschine einzurichten und ist für das Nachfüllen der Druckfarbe verantwortlich. Aus 1000 weissen Papierbogen entstehen nun 1000 Druckbogen. Es befinden sich je 10 Flyer und 2 Plakate pro Druckbogen.

Nicola macht die Ausbildung im Schwerpunkt Rollendruck. Die Bands und das Programm werden in der Broschüre vorgestellt. Da die Auflage sehr gross ist, werden die Bogen im Rollendruck hergestellt. Aus einer Rolle Papier entsteht der Inhalt für die Broschüre.

Maxi arbeitet im Schwerpunkt Druckweiterverarbeitung und richtet die Schneidmaschine ein. Damit die Flyer und Plakate verteilt werden können, schneidet sie nun alles so zu, wie es vom Kunden gewünscht wurde. Anschliessend hilft Maxi ihrem Kollegen den Sammelhefter einzurichten. Dort werden die bedruckten Bogen für die Broschüre verarbeitet.

Kim macht ihre Ausbildung im Schwerpunkt Kartonage und Verpackung. Hier arbeitet sie an einer Maschine, die nach dem Drucken auch stanzen kann. Sie hilft beim Einrichten der komplexen Maschine und ist anschliessend für die Produktion verantwortlich. Sie stellt den Getränkehalter aus Karton her.

Sam ist in einer Firma tätig, die für Beschriftungen aller Art spezialisiert ist. Im Schwerpunkt Werbetechnik bereitet sie am Computer die Schriften mit Logo vor, um sie anschliessend auszudrucken. Die Beschriftungen werden später anhand einer Klebefolie an den Essensständen montiert.

Levi arbeitet gerne handwerklich. Im Schwerpunkt Siebdruck bedruckt sie die T-Shirts für die Helfer des Festivals. Sie überträgt das Logo auf das Sieb und bereitet den Arbeitsplatz vor. Sie platziert das T-Shirt und macht einen ersten Test mit der Farbe. Das Ergebnis stimmt, nun kann sie mit der Produktion anfangen.

Besonderheiten

  • Für diesen Beruf gibt es 6 Schwerpunkte (Bogendruck, Rollendruck, Siebdruck, Kartonage und Verpackung, Druckweiterverarbeitung, Werbetechnik), in denen spezifische Anforderungen gestellt werden.

Beschreibung männlich

In ein paar Monaten findet ein grosses Festival mit Schweizer Bands statt. Nebst dem Internetauftritt gehören Printprodukte zu einem solchen Anlass. In der grafischen Branche sind Printmediapraktiker/innen für die Organisation dieser Produkte zuständig.

Für folgende Produkte werden Offerten eingeholt: Flyer, Broschüren, Plakate, bedruckte Getränkehalter aus Karton, T-Shirt für alle Helfer, Beschriftung der Essensstände.

Ali, der im Schwerpunkt Bogendruck arbeitet, hilft die Druckmaschine einzurichten und ist für das Nachfüllen der Druckfarbe verantwortlich. Aus 1000 weissen Papierbogen entstehen nun 1000 Druckbogen. Es befinden sich je 10 Flyer und 2 Plakate pro Druckbogen.

Nicola macht die Ausbildung im Schwerpunkt Rollendruck. Die Bands und das Programm werden in der Broschüre vorgestellt. Da die Auflage sehr gross ist, werden die Bogen im Rollendruck hergestellt. Aus einer Rolle Papier entsteht der Inhalt für die Broschüre.

Maxi arbeitet im Schwerpunkt Druckweiterverarbeitung und richtet die Schneidmaschine ein. Damit die Flyer und Plakate verteilt werden können, schneidet er nun alles so zu, wie es vom Kunden gewünscht wurde. Anschliessend hilft Maxi seinem Kollegen den Sammelhefter einzurichten. Dort werden die bedruckten Bogen für die Broschüre verarbeitet.

Kim macht seine Ausbildung im Schwerpunkt Kartonage und Verpackung. Hier arbeitet er an einer Maschine, die nach dem Drucken auch stanzen kann. Er hilft beim Einrichten der komplexen Maschine und ist anschliessend für die Produktion verantwortlich. Er stellt den Getränkehalter aus Karton her.

Sam ist in einer Firma tätig, die für Beschriftungen aller Art spezialisiert ist. Im Schwerpunkt Werbetechnik bereitet er am Computer die Schriften mit Logo vor, um sie anschliessend auszudrucken. Die Beschriftungen werden später anhand einer Klebefolie an den Essensständen montiert.

Levi arbeitet gerne handwerklich. Im Schwerpunkt Siebdruck bedruckt er die T-Shirts für die Helfer des Festivals. Er überträgt das Logo auf das Sieb und bereitet den Arbeitsplatz vor. Er platziert das T-Shirt und macht einen ersten Test mit der Farbe. Das Ergebnis stimmt, nun kann er mit der Produktion anfangen.

Besonderheiten

  • Für diesen Beruf gibt es 6 Schwerpunkte (Bogendruck, Rollendruck, Siebdruck, Kartonage und Verpackung, Druckweiterverarbeitung, Werbetechnik), in denen spezifische Anforderungen gestellt werden.


Loop time: 110 milliseconds
content=aprofil&anforderungsprofile_action=dsp_profil&apber_beruf_idlist=35316&spr=de&debug=1
+ index.cfm
+ app_globals.cfm
+ common\config\app_locals.cfm
+ common\config\act_set_session.cfm
+ common\query\qry_sel_layout.cfm
+ common\layout\dsp_layout.cfm
+ common\layout\dsp_layoutbodybootstrap1.cfm
+ common\layout\dsp_layoutbodytop.cfm
+ module\anforderungsprofile\index.cfm
+ module\anforderungsprofile\app_locals.cfm
+ module\anforderungsprofile\dsp_profil.cfm
+ module\anforderungsprofile\report\act_insertreport.cfm