Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Skiplinks

Für die Verwendung der Zugriffstasten drücken Sie "Alt" + "Accesskey" + "Enter" (Internet Explorer) oder "Alt" + "Shift" + "Accesskey" (Firefox) oder "Alt" + "Accesskey" (Chrome).

Schulische Anforderungen

einfache Anforderungen
mittlere Anforderungen
hohe Anforderungen
sehr hohe Anforderungen
Mathematik
Zahl und Variable
Form und Raum
Grössen und Masse
Funktionale Zusammenhänge
Daten und Zufall
Schulsprache
Lesen
Hören
Schreiben
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Naturwissenschaften
Fragen und Untersuchen
Informationen erschliessen
Ordnen, strukturieren, modellieren
Einschätzen und beurteilen
Entwickeln und umsetzen
Mitteilen und austauschen
Fremdsprachen
Hörverstehen
Leseverstehen
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Schreiben

Diese Kompetenz ist für die Ausbildung sehr bedeutsam.

Persönliche Anforderungen

Für diesen Beruf besteht leider noch kein Profil. Wir sind im Aufbau. Neue Profile werden laufend ergänzt.

Körperliche Anforderungen

Für diesen Beruf besteht leider noch kein Profil. Wir sind im Aufbau. Neue Profile werden laufend ergänzt.

Beschreibung weiblich

Jeanne arbeitet in einem Fotofachgeschäft, welches auf Bildoptimierungen und Ausgabe spezialisiert ist. Am Mittwochmorgen empfängt sie einen Kunden, welcher einen USB-Stick mit Ferienfotos mitbringt. Jeanne hört den Wünschen des Kunden genau zu und zeigt als Entscheidungshilfe einige Beispiele, was mit den Bildern gemacht werden kann. Schlussendlich entscheidet sich der Kunde, ein Fotobuch machen zu lassen. Jeanne erfragt einige wichtige Eckdaten und notiert sie. Sie fragt nach der gewünschten Fotobuchgrösse, Seitenanzahl und dem Titel des Buches. Zudem erkundigt sie sich, ob eine bestimmte Reihenfolge der Bilder erforderlich sei und welcher Style der Seiten der Kunde wünsche. Des weiteren überprüft sie die Fotoqualität, das heisst ob die Bilder eine genügend hohe Auflösung haben, damit sie auch ein schönes Buch gestalten kann.

Als Cover des Fotobuches wünscht sich der Kunde ein Foto, welches ihn am Strand zeigt. Im Hintergrund auf dem gewünschten Foto ist jedoch ein Liegestuhl sichtbar, der nicht sehr schön aussieht. Jeanne macht ihren Kunden darauf aufmerksam, dass es eine Möglichkeit gebe, diesen störenden Liegestuhl zu entfernen. So stellt Jeanne ihren Kunden zufrieden und macht gleichzeitig einen Zusatzverkauf. Jeanne teilt dem Kunden mit, wieviel diese Retusche zusätzlich kostet. Weiter rechnet Jeanne grob aus, wie lange sie für das Fotobuch brauchen wird, und dementsprechend kann sie auch sagen, was dieser Auftrag insgesamt kosten wird. Dann teilt sie Ihrem Kunden die Lieferfrist mit.

Nachdem Jeanne die Kundendaten wie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse notiert hat, lässt sie bei der Gestaltung des Buches ihrer Kreativität freien Lauf. Nachdem das Fotobuch am PC fertig gestaltet ist, zeigt sie es ihrer Berufsbildnerin, welche die Arbeit für gelungen heisst. Nun gibt Jeanne ihrem Kunden Bescheid, dass sein Fotobuch am PC zur Ansicht bereit ist. Aufgrund seiner Rückmeldung nimmt sie einige Korrekturen vor. Dann druckt Jeanne das Fotobuch aus. Hierbei achtet sie genau auf Farbe, Kontrast, Helligkeit und weitere wichtige Merkmale und nimmt, wenn nötig, Anpassungen vor. Bevor sie das Buch bindet, zeigt sie die Seiten nochmals ihrer Berufsbildnerin. Dann stellt sie das Buch fertig und berechnet den endgültigen Preis. Nach abschliessender Rücksprache mit der Berufsbildnerin darf sie dem Kunden Bescheid geben, dass das Buch zum Abholen bereit ist.

Besonderheiten

  • Für diesen Beruf gibt es 3 Fachrichtungen (Beratung und Verkauf, Fotografie, Finishing), in denen spezifische Anforderungen gestellt werden.

Beschreibung männlich

Jean arbeitet in einem Fotofachgeschäft, welches auf Bildoptimierungen und Ausgabe spezialisiert ist. Am Mittwochmorgen empfängt er eine Kundin, welcher einen USB-Stick mit Ferienfotos mitbringt. Jean hört den Wünschen der Kundin genau zu und zeigt als Entscheidungshilfe einige Beispiele, was mit den Bildern gemacht werden kann. Schlussendlich entscheidet sich die Kundin, ein Fotobuch machen zu lassen. Jean erfragt einige wichtige Eckdaten und notiert sie. Er fragt nach der gewünschten Fotobuchgrösse, Seitenanzahl und dem Titel des Buches. Zudem erkundigt er sich, ob eine bestimmte Reihenfolge der Bilder erforderlich sei und welcher Style der Seiten die Kundin wünsche. Des weiteren überprüft er die Fotoqualität, das heisst ob die Bilder eine genügend hohe Auflösung haben, damit er auch ein schönes Buch gestalten kann.

Als Cover des Fotobuches wünscht sich die Kundin ein Foto, welches sie am Strand zeigt. Im Hintergrund auf dem gewünschten Foto ist jedoch ein Liegestuhl sichtbar, der nicht sehr schön aussieht. Jean macht seine Kundin darauf aufmerksam, dass es eine Möglichkeit gebe, diesen störenden Liegestuhl zu entfernen. So stellt Jean seine Kundin zufrieden und macht gleichzeitig einen Zusatzverkauf. Jean teilt der Kundin mit, wieviel diese Retusche zusätzlich kostet. Weiter rechnet Jean grob aus, wie lange er für das Fotobuch brauchen wird, und dementsprechend kann er auch sagen, was dieser Auftrag insgesamt kosten wird. Dann teilt er seiner Kundin die Lieferfrist mit.

Nachdem Jean die Kundendaten wie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse notiert hat, lässt er bei der Gestaltung des Buches ihrer Kreativität freien Lauf. Nachdem das Fotobuch am PC fertig gestaltet ist, zeigt er es seiner Berufsbildnerin, welche die Arbeit für gelungen heisst. Nun gibt Jean ihrer Kundin Bescheid, dass sein Fotobuch am PC zur Ansicht bereit ist. Aufgrund ihrer Rückmeldung nimmt er einige Korrekturen vor. Dann druckt Jean das Fotobuch aus. Hierbei achtet er genau auf Farbe, Kontrast, Helligkeit und weitere wichtige Merkmale und nimmt, wenn nötig, Anpassungen vor. Bevor er das Buch bindet, zeigt er die Seiten nochmals seiner Berufsbildnerin. Dann stellt er das Buch fertig und berechnet den endgültigen Preis. Nach abschliessender Rücksprache mit der Berufsbildnerin darf er der Kundin Bescheid geben, dass das Buch zum Abholen bereit ist.

Besonderheiten

  • Für diesen Beruf gibt es 3 Fachrichtungen (Beratung und Verkauf, Fotografie, Finishing), in denen spezifische Anforderungen gestellt werden.