Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Skiplinks

Für die Verwendung der Zugriffstasten drücken Sie "Alt" + "Accesskey" + "Enter" (Internet Explorer) oder "Alt" + "Shift" + "Accesskey" (Firefox) oder "Alt" + "Accesskey" (Chrome).

struct [empty]

Schulische Anforderungen

einfache Anforderungen
mittlere Anforderungen
hohe Anforderungen
sehr hohe Anforderungen
Mathematik
Zahl und Variable
Form und Raum
Grössen und Masse
Funktionale Zusammenhänge
Daten und Zufall
Schulsprache
Lesen
Hören
Schreiben
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Naturwissenschaften
Fragen und Untersuchen
Informationen erschliessen
Ordnen, strukturieren, modellieren
Einschätzen und beurteilen
Entwickeln und umsetzen
Mitteilen und austauschen
Fremdsprachen
Hörverstehen
Leseverstehen
Teilnahme an Gesprächen
Zusammenhängendes Sprechen
Schreiben

Diese Kompetenz ist für die Ausbildung sehr bedeutsam.

Persönliche Anforderungen

sehr geringe Bedeutsamkeit
mittlere Bedeutsamkeit
hohe Bedeutsamkeit
Hohe emotionale Belastbarkeit
Schnelles oder nicht beeinflussbares Arbeitstempo
Hohe Konzentration und Ausdauer
Strukturiertes, wohlüberlegtes und konzentriertes Handeln bei Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen.
Ausgeprägte Kreativität und Problemlösefähigkeit
Flexibilität bzgl. Arbeitsort
Montagearbeiten beim Kunden vor Ort (Neu-oder Umbau, Servicearbeiten und Reparaturen), auch im bewohnten Umfeld.
Flexibilität bzgl. Arbeitszeiten
Für Montagearbeiten startet der Arbeitstag oft früher als sonst. In der industriellen Fertigung auch Schichtarbeit möglich.
Verantwortungsbewusstsein
Arbeiten selbstständig übernehmen und ausführen. Oft auch mit teuren Materialien oder Maschinen.
Offenes und angepasstes Zugehen auf Andere.
Freude am intensiven Kontakt, Einfühlungsvermögen
Ausgeprägte Teamfähigkeit aufgrund enger Zusammenarbeit (intra-und/oder inter-personell)
Arbeiten im Team oder in eng aufeinander abgestimmten Arbeitsprozessen.
Interkulturelle Kompetenzen
Ausgeprägte Integrität
Bei Montage-und Servicearbeiten beim Kunden: Zutritt zu sensiblen Wohnräume wie Badzimmer, Küche, Schlafzimmer, Büro.

Körperliche Anforderungen

sehr geringe Bedeutsamkeit
mittlere Bedeutsamkeit
hohe Bedeutsamkeit
Ausgeprägte grobmotorische Fähigkeiten
Ausgeprägte feinmotorische Fähigkeiten
Feine Handarbeiten im Bereich 1/10mm, präzises Einlassen von Beschlägen, Anfertigen von Furnierarbeiten usw
gute Farbsichtigkeit
Besondere Anforderungen an ein oder mehrere Sinnesorgane
Keine Allergien/Unverträglichkeiten
Keine Allergien gegen Klebstoffe, Lösungsmittel, Holzinhaltsstoffe, Staub (Heuschnupfen hat keine Auswirkung auf die Berufsausübung).
Hohe Anfoderung an Kraft, Ausdauer, Kondition
Heben und Bewegen von Bau- und Möbelteilen, jedoch oft mit Hilfsmitteln (Kran, Saugheber, Materialwagen, Hubtisch).
Gute Gesundheit, um bei unterschiedlichen Temperaturen und Wetterverhältnissen arbeiten zu können

Beschreibung weiblich

Sam erhält von ihrem Berufsbildner den Auftrag, Einzelteile eines Einbauschranks mit Kanten zu versehen. Sie hört ihm aufmerksam zu und überlegt sich anschliessend, welche Maschinen und Werkzeuge sie für die Ausführung benötigen wird. Eine Fachkraft stellt für sie die Kantenleimmaschine korrekt ein. Sam führt der Maschine anschliessend die zugesägten Einzelteile zu und prüft danach die Bearbeitung auf dessen Qualität. Die bearbeiteten Teile gibt Sam der Maschinistin, damit diese die notwendigen zusätzlichen Bearbeitungen durchführen kann. Die fertiggestellten Einzelteile baut sie nach den Angaben auf dem Plan in der Werkstatt selbstständig zusammen.

Den fertigen Einbauschrank bereitet Sam dann für das Lackieren vor. Sie hilft der für das Lackieren spezialisierten Fachkraft bei den nächsten Arbeitsschritten. Als nächstes montiert sie die benötigten Beschläge, wie Scharniere und Griffe und bereitet den in Einzelteile zerlegten Schrank für den Transport vor. Sam schützt die lackierten Oberflächen der Schrankteile mit geeignetem Schutzmaterial und lädt sie dann auf das Transportfahrzeug. Dabei vergewissert sie sich, dass die Tiefe der Ladefläche genügt, um die Teile liegend zu platzieren. Bei der Kundin unterstützt sie die Monteurin bei der passgenauen Montage des Einbauschranks und hinterlässt den Ort aufgeräumt und sauber.

In ihrer Lerndokumentation dokumentiert Sam ihre Erfahrungen und Erkenntnisse. Sie notiert insbesondere positive Erfahrungen, die sie gemacht hat und Herausforderungen, die aufgetreten sind. Sie dokumentiert ebenso den Einsatz von Maschinen, Werkzeugen und Materialien, die für sie noch neu waren.

Besonderheiten

  • Für diesen Beruf gibt es 2 Schwerpunkte (Fensterbau, Schreinerei), die hauptsächlich von der Ausrichtung des Lehrbetriebs geprägt werden.

Beschreibung männlich

Sam erhält von seinem Berufsbildner den Auftrag, Einzelteile eines Einbauschranks mit Kanten zu versehen. Er hört ihm aufmerksam zu und überlegt sich anschliessend, welche Maschinen und Werkzeuge er für die Ausführung benötigen wird. Eine Fachkraft stellt für ihn die Kantenleimmaschine korrekt ein. Sam führt der Maschine anschliessend die zugesägten Einzelteile zu und prüft danach die Bearbeitung auf dessen Qualität. Die bearbeiteten Teile gibt Sam der Maschinistin, damit diese die notwendigen zusätzlichen Bearbeitungen durchführen kann. Die fertiggestellten Einzelteile baut er nach den Angaben auf dem Plan in der Werkstatt selbstständig zusammen.

Den fertigen Einbauschrank bereitet Sam dann für das Lackieren vor. Er hilft der für das Lackieren spezialisierten Fachkraft bei den nächsten Arbeitsschritten. Als nächstes montiert er die benötigten Beschläge, wie Scharniere und Griffe und bereitet den in Einzelteile zerlegten Schrank für den Transport vor. Sam schützt die lackierten Oberflächen der Schrankteile mit geeignetem Schutzmaterial und lädt sie dann auf das Transportfahrzeug. Dabei vergewissert er sich, dass die Tiefe der Ladefläche genügt, um die Teile liegend zu platzieren. Bei der Kundin unterstützt er die Monteurin bei der passgenauen Montage des Einbauschranks und hinterlässt den Ort aufgeräumt und sauber.

In seiner Lerndokumentation dokumentiert Sam seine Erfahrungen und Erkenntnisse. Er notiert insbesondere positive Erfahrungen, die er gemacht hat und Herausforderungen, die aufgetreten sind. Er dokumentiert ebenso den Einsatz von Maschinen, Werkzeugen und Materialien, die für ihn noch neu waren.

Besonderheiten

  • Für diesen Beruf gibt es 2 Schwerpunkte (Fensterbau, Schreinerei), die hauptsächlich von der Ausrichtung des Lehrbetriebs geprägt werden.


Loop time: 125 milliseconds
content=aprofil&anforderungsprofile_action=dsp_profil&apber_beruf_idlist=30506&spr=de&debug=1
+ index.cfm
+ app_globals.cfm
+ common\config\app_locals.cfm
+ common\config\act_set_session.cfm
+ common\query\qry_sel_layout.cfm
+ common\layout\dsp_layout.cfm
+ common\layout\dsp_layoutbodybootstrap1.cfm
+ common\layout\dsp_layoutbodytop.cfm
+ module\anforderungsprofile\index.cfm
+ module\anforderungsprofile\app_locals.cfm
+ module\anforderungsprofile\dsp_profil.cfm
+ module\anforderungsprofile\report\act_insertreport.cfm