Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Eine Arbeitssituation

Markus hat den Auftrag erhalten, ab heute bei der Kundenannahme mitzuhelfen. Er ist stolz darauf, weil er bereits gehört hat, dass die Annahme von Wertstoffen eine der wichtigsten Aufgaben im Betrieb ist. Von der Kundenannahme hängen alle weiteren Arbeitsprozesse ab.

Am Morgen bei Arbeitsbeginn wartet bereits das erste Fahrzeug vor der Türe. Es ist ein Lastwagen, der viele verschieden gefüllte Metallboxen auf der Ladebrücke hat. Markus öffnet um 07.30 Uhr die Barriere und der Lastwagen fährt auf die Strassenwaage. Der Chauffeur steigt aus der Führerkabine und kommt in das Waaghaus.

Markus fragt zuerst nach der Identität des Kunden und hält dessen Angaben auf einem speziellen Formular fest. Dann wägt Markus das volle Fahrzeug, so wie es auf der Waage steht, und erfasst das gesamte Gewicht. Nachher begleitet Markus den Kunden und erklärt ihm, wo auf dem Betriebsareal die Metallboxen abgeladen werden. Am genannten Ort besteigt Markus einen Stapler, um alle Metallboxen abzuladen. Jede einzelne Boxe wägt er auf einer zweiten, kleineren Waage. Zudem schaut er sich die Inhalte genau an und ordnet sie den verschiedenen Wertstoffkategorien zu. Gewichte, Mengen, Volumen und die von ihm erkannten verschiedenen Wertstoffkategorien hält er dann auf dem Formular fest. Unklarheiten bei der Zuordnung löst Markus, indem er wichtige Informationen zu den Wertstoffkategorien in den Betriebsunterlagen nachschlägt. Markus achtet bei der Arbeit zudem auf kritische Fremdstoffe in der Ware und weist auf sie hin. Fragen des Kunden zu den Wertstoffkategorien klärt Markus im Gespräch, begründet seine Zuordnung und erklärt, worauf es dabei ankommt.

Eine gleiche Anzahl leerer Boxen lädt Markus dann wieder auf das Fahrzeug. Bevor der Kunde wegfährt, wägt Markus das Fahrzeug zur Kontrolle ein zweites Mal auf der Eingangswaage. Aus der Differenz zwischen den Wägungen kann dann Markus das effektive Gewicht der gelieferten Wertstoffe berechnen und kontrollieren, ob dieser Wert der Summe der einzelnen Wägungen von zuvor entspricht, und die Abrechnung für den Kunden vorbereiten. Bis zum Arbeitsschluss wird Markus so eine ganze Anzahl Kunden nach dem gleichen Prinzip empfangen und bedienen

Weitere Anforderungen

  • Ausgeprägte grobmotorische Fähigkeiten
  • Normale Farbsichtigkeit (Metalle sind anhand der Farben zu erkennen)
  • Besondere Anforderungen an den Gehörsinn (Metalle können anhand des Klangs unterschieden werden)
  • Gute Gesundheit, um bei verschiedenen Wetterverhältnissen und Temperaturen arbeiten zu können (die meisten Betriebe haben ein offenes Areal, Abbrüche/Rückbauten werden bei allen Wetterlagen durchgeführt)
  • Fähigkeit, Situationen mit Handlungsbedarf zu erkennen und diese selbständig anzugehen
  • Offenes Zugehen auf andere (Umgang mit Kunden jeglicher Art: Chauffeure, Handwerker, Händler, Hausfrauen/-männer)
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit

Besonderheiten

-