Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Eine Arbeitssituation

Mirjam arbeitet im Alters- und Pflegeheim Sonnenschein. Heute ist sie für den 84-jährigen Peter Zumstein zuständig. Am Morgen unterstützt Mirjam ihn beim Anziehen der Stützstrümpfe. Auf dem Weg zum Morgentisch erzählt Herr Zumstein vom gestrigen Besuch seiner Tochter und Mirjam hört ihm aufmerksam zu. Das Morgenessen kann Herr Zumstein alleine einnehmen, allerdings macht sie ihn darauf aufmerksam, dass er genug trinken soll. Herr Zumstein unterhält sich während des Essens mit einem Mitbewohner. Die beiden bleiben nach dem Essen noch am Tisch sitzen. Mirjam erinnert Herrn Zumstein daran, dass er um 10 Uhr einen Arzttermin im Dorf hat. Sofort steht er auf und macht sich auf den Weg in sein Zimmer, um sich dafür bereit zu machen. Mirjam räumt sein Geschirr ab und wischt den Tisch. Im Korridor kommt Herr Zumstein auf sie zu. Er meint, er wisse nicht mehr, was er in seinem Zimmer habe tun wollen. Mirjam begleitet ihn in sein Zimmer und erklärt ihm geduldig, dass er sich nun die Zähne putzen und sich dann Mantel und Schuhe anziehen soll, weil ein Arztbesuch bevorsteht. Während sich Herr Zumstein bereit macht, beobachtet Mirjam sein Verhalten. Er erzählt von seinem Gespräch am Frühstückstisch und macht wieder einen regen Eindruck. Ehe Mirjam Herrn Zumstein zum Arzt begleitet, meldet sie sich bei ihrer Vorgesetzten ab.

Nach dem Mittagessen legt sich Herr Zumstein schlafen. Der Besuch beim Arzt hat ihn angestrengt. Mirjam hat nun Zeit, den Morgen zu dokumentieren. Sie notiert insbesondere, dass Herr Zumstein kurze Zeit verwirrt war und sie ihn daher bei der Morgentoilette begleiten musste. Sie liest die Notizen ihrer Arbeitskolleginnen und stellt dabei fest, dass auch andere Mitarbeitende aus dem Team solche Momente der Verwirrung bei Herrn Zumstein beobachtet haben. Deshalb beschliesst Mirjam, ihre Beobachtungen bezüglich der Veränderung in seinem Verhalten an der nächsten Teamsitzung einzubringen. An der Teamsitzung erzählt sie, wie sie die vergangenen Tage mit Herrn Zumstein erlebt hat, schildert ihre Beobachtungen bezüglich der Veränderung im Verhalten ausführlich und setzt sie auch in Bezug zu den Beobachtungen der anderen Teammitgliedern.

Weitere Anforderungen

  • Emotionale Belastbarkeit (für schwierige Betreuungssituationen)
  • Hohe Konzentration und Ausdauer (viele zu betreuende Personen bei knappem Personalbestand)
  • Flexibilität bzgl. Arbeitszeiten (Schicht- und Wochenenddienste)
  • Offenes Zugehen auf andere
  • Freude am intensiven Kontakt, Einfühlungsvermögen
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Ausgeprägte Integrität
  • Reflexionsfähigkeit

Besonderheiten

  • Für diesen Beruf gibt es 4 Fachrichtungen (Behindertenbetreuung, Betagtenbetreuung, Kinderbetreuung, generalistische Ausbildung), in denen spezifische Anforderungen gestellt werden.