Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Eine Arbeitssituation

Lea ist Teil des Hauswirtschaftsteams in einem grösseren Hotel. Jeden Morgen erhält sie zusammen mit ihren Teamkollegen von der Vorgesetzten die wichtigsten Informationen über das tägliche Geschehen im Hotelbetrieb. Lea hört aufmerksam zu und erkundigt sich, welche Gäste bereits abgereist sind.

Nach der morgendlichen Besprechung machen sich Lea und ihre Arbeitskollegin auf den Weg zur Etage, die ihnen zugeteilt ist, und nehmen die Arbeit in Angriff. Gemeinsam reinigen sie die Zimmer und achten hierbei auf den richtigen Umgang mit den Materialien und Maschinen. Auf dem Korridor trifft Lea einen langjährigen Gast. Er wünscht eine zusätzliche Decke, da er letzte Nacht zu kalt hatte und meldet, dass das Lavabo nicht richtig abfliesse. Lea versichert ihm, dass sie sich um die Decke und das Lavabo kümmern wird. Sie legt die Decke bereit und informiert den Haustechniker über das Problem mit dem Lavabo.

Nachmittags arbeitet Lea in der Wäscherei. Sie erkundigt sich telefonisch bei ihrer Vorgesetzten, mit welcher Temperatur, welchem Waschgang und Waschmittel sie die neuen Tischtücher waschen solle. Lea hört ihrer Vorgesetzten zu, notiert sich die Anweisungen und wiederholt das Notierte, um sicher zu stellen, dass sie alles korrekt verstanden hat. Dann wäscht sie die neuen Tischtücher den Vorgaben entsprechend. Die Kochjacken und die Serviceblusen bügelt Lea fachgerecht. Da sie bereits viel Übung darin hat, ist dies schnell erledigt.

Gegen Ende des Arbeitstages kommt Leas Vorgesetzte in die Wäscherei und erkundigt sich, wie der heutige Arbeitstag verlaufen sei. Als sie sieht, wie toll Lea die Berufskleider gebügelt hat, macht sie Lea ein Kompliment. Dann besprechen die beiden den nächsten Tag. Lea erfährt, dass sie morgen bei der Speise- und Getränkeausgabe im Restaurant ihre Kollegen unterstützen wird.

Weitere Anforderungen

  • Ausgeprägte grobmotorische Fähigkeiten (für den Umgang mit Maschinen und Geräten)
  • Ausgeprägte feinmotorische Fähigkeiten (z.B. für das Bügeln von Kleidungsstücken, das Zusammenstellen von Früchtetellern)
  • Normale Farbsichtigkeit (z.B. für das Unterscheiden der Farben von Flecken)
  • Besondere Anforderungen an den Geruchssinn (unangenehme Gerüche müssen schnell erkannt werden)
  • Keine Allergien/Unverträglichkeiten gegen Reinigungsmittel und Dämpfe
  • Hohe Anforderungen an Kraft, Kondition und Ausdauer
  • Keine Probleme mit dem Rücken (man muss sich viel bücken und viel heben)
  • Emotionale Belastbarkeit (für den Kontakt mit den Gästen)
  • Schnelles oder nicht beeinflussbares Arbeitstempo
  • Hohe Konzentration und Ausdauer
  • Flexibilität bzgl. Arbeitsort (der Arbeitsort wechselt innerhalb des Betriebes stets z.B. von der Zimmerreinigung über die Wäscherei zum Buffet)
  • Flexibilität bzgl. Arbeitszeiten (die Arbeitszeiten sind im Vergleich zu anderen Berufen im Gastgewerbe gut geregelt, jedoch von Betrieb zu Betrieb verschieden. Viele empfinden die freien Wochentage und Arbeiten im Teildienst als grossen Vorteil und nehmen die regelmässigen Wochenenddienste gerne in Kauf)
  • Offenes Zugehen auf andere
  • Freude am intensiven Kontakt, Einfühlungsvermögen
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Ausgeprägte Integrität (die Gäste erwarten Diskretion, z.B. wenn ein Hollywood-Star im Hotel übernachtet, darf man dies nicht ausplaudern. Zudem muss das Geschäftsgeheimnis bewahrt werden.

Besonderheiten

  • Je nach Betrieb können die schulischen Anforderungen abweichen (in Geschäftshotels ist z.B. Englisch sehr wichtig).