Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Eine Arbeitssituation

Ramona wird zu Beginn des Arbeitstages von ihrem Laborleiter über die anstehenden Arbeiten informiert. Sie darf an mehreren Färbeversuchsreihen zur Nachstellung von Kundenmustern mitarbeiten. Dazu bekommt sie die Angaben und Zielvorgaben des Kunden sowie weitere Unterlagen zum Studieren. Mit diesen Unterlagen wählt sie die für die Durchführung der Versuche notwendigen Chemikalien, Farbstoffe und Verfahren aus. Danach plant Ramona die Versuche im Detail und stellt die notwendigen Berechnungen an. Vor Beginn der Versuche hält sie nochmals Rücksprache mit dem Laborleiter und erklärt ihm ihr geplantes Vorgehen. Anschliessend erfolgt die Versuchsvorbereitung (Arbeitsplatz, Geräte, Farbstoffe, Textilien, usw.).

Nach dem Start der Versuche beobachtet und überwacht Ramona die Versuchsparameter laufend, damit sie bei Abweichungen rechtzeitig reagieren kann. Nach dem Färbeprozess erfolgt das Ausspülen und Trocknen der gefärbten Muster. Im Anschluss daran wertet Ramona die gefärbten Muster farbmetrisch aus und stellt sie in geeigneter Form dar. Das gefärbte Muster vergleicht sie mit der Vorlage des Kunden und leitet daraus Erkenntnisse und Verbesserungsmöglichkeiten für Folgeversuche ab. Die Muster samt Auswertung präsentiert Ramona dem Laborleiter, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Weitere Anforderungen

-

Besonderheiten

  • Für diesen Beruf gibt es 4 Fachrichtungen (Chemie, Biologie, Textil, Farbe und Lack), in denen spezifische Anforderungen gestellt werden.