Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Eine Arbeitssituation

Thomas erhält von seinem Chef den Auftrag, eine Eingangsfront aus Metall und Glas für das neue Einkaufscenter zu planen. Zuerst beschafft er sich alle Unterlagen zum bestehenden Gebäude und studiert diese. Er trifft den zuständigen Architekten auf der Baustelle und bespricht die gewünschte Ausführung des Eingangsbereichs. Der Architekt erklärt ihm seine Ideen und Thomas hört aufmerksam zu. Thomas bekommt vom Architekten die Grobplanung mit Ansichten, Schnitten und Grundrissen. Thomas diskutiert mit ihm verschiedene Möglichkeiten, die Konstruktion umzusetzen und erläutert ihm die Vor- und Nachteile. Thomas bereinigt alle Unklarheiten und vermisst die Bausituation mit Lasermessgeräten.

Daraufhin erstellt er im Büro die Unterlagen für alle Phasen des Projekts, von der Vorbereitung über die Fertigung bis zur Montage. Dazu gehören detaillierte Pläne, perspektivische Darstellungen und Dokumente mit Angaben zu Materialien und Bearbeitungsarten. Er berechnet auch die Ausführung der gewählten Konstruktion, unter der Berücksichtigung von wirtschaftlichen, statischen und bauphysikalischen Aspekten.

Thomas zeichnet Pläne und konstruiert die Eingangsfront am Computer mit Hilfe eines CAD-Programms. Dabei muss er immer darauf achten, dass er die gültigen Richtlinien zur Darstellung, Bemassung und Beschriftung einhält. Nachdem er diese Planungsphase abgeschlossen hat, übergibt er die Ausführungspläne dem Architekten zur Kontrolle und Genehmigung. Dann erstellt er die nötigen Unterlagen für die Fertigung und die Montage. Dazu gehören Material- und Stücklisten, Bestelldokumente und Werkstattpläne.

Die Einzelteile für die Eingangsfront werden nun in der Werkstatt produziert, gefertigt und anschliessend zusammengebaut. Fragen und Unklarheiten, die in der Produktion auftauchen, bespricht und löst Thomas gemeinsam mit dem Werkstattleiter.

Für die Montage auf der Baustelle organisiert und bestellt Thomas das nötige Material. Er plant den Transport und koordiniert den Montageablauf mit dem Montageleiter. Regelmässig besucht Thomas auch die Baustelle, um sicherzustellen, dass zum Beispiel alle Masse stimmen. Nach vollendeter Montage der Eingangsfront kontrolliert er nochmals die Ausführung und führt mit dem Architekten die Schlusskontrolle durch.

Weitere Anforderungen

  • Technisches Vorstellungsvermögen
  • Hohe Konzentration und Ausdauer (Fehler bei der Planung können zu hohen Kosten führen)
  • Ausgeprägte Kreativität und Problemlösefähigkeit (jede Bausituation ist anders, mit Problemen muss schnell und flexibel umgegangen werden können)

Besonderheiten

  • Für diesen Beruf gibt es 2 Fachrichtungen (Metallbau, Stahlbau) in denen spezifische Anforderungen gestellt werden.
  • Je nach Betrieb können die schulischen Anforderungen abweichen: In einigen wenigen grossen Betrieben und Planungsbüros wird exportiert. Hier müssen Pläne in Englisch beschriftet werden.