Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Eine Arbeitssituation

Max arbeitet in einem Betrieb, in dem Papier, Karton und Pappe an modernen Produktionsanlagen hergestellt werden. Heute sind er und seine Arbeitskollegen unter anderem mit der Herstellung von Altpapier beschäftigt. Hierzu werden der Papiermasse in einer speziellen Maschine, genannt Flotator, Luftbläschen, Natronlauge und Seife zugeführt. Dieses Gemisch löst die im Altpapier enthalteten Farben, die dann, zu Schaum hochgesprudelt, abgeschöpft werden können. Max überwacht die Maschinen und stellt sie aufgrund genauer Berechnungen optimal ein. Dies macht er an Schaltanlagen, die unzählige Knöpfe und Regler und somit Einstellungsmöglichkeiten bieten.

Im Labor untersucht Max den Faserbrei - das mit Chemikalien versetzte Rohstoffgemisch, welches anschliessend auf die Papierbahn fliesst - und prüft ihn auf seine Qualität. Hierzu entnimmt er laufend Proben. Auch das fertige Papier untersucht er fortlaufend. Er entnimmt Proben, wägt sie, kontrolliert die Qualität und trägt die Daten in ein spezielles PC-Programm ein. Max merkt, dass die Proben vom Faserbrei und vom fertigen Papier eine verbesserungswürdige Qualität aufweisen. Er überlegt sich, woran dies liegen könnte und welche Massnahmen zur Verbesserung der Qualität getroffen werden müssen. Bald hat er das Problem identifiziert. Er teilt dem zuständigen Arbeitskollegen mit, wo das Problem liegt und was gemacht werden muss, um es zu beheben. Die Kommunikation findet hierbei vorwiegend über die Dateneingabe in ein PC-Programm statt, in welchem die Einstellungen an der Papiermaschine anschliessend neu übernommen werden.

Nachdem die Produktion dieser Papiersorte abgeschlossen ist, reinigt Max zusammen mit seinen Arbeitskollegen die Anlagen mit riesigen Wasserschläuchen und mit Luftdruck, um sie vom Faserbrei zu befreien. Als nächstes soll ein Papier produziert werden, welches einem speziellen Kundenwunsch entspricht. Max und seine Arbeitskollegen müssen die Produktion deshalb so umstellen, dass dieses Papier hergestellt werden kann. Im Team besprechen sie das genaue Vorgehen und Max erklärt, was ihm dabei besonders wichtig erscheint. Dafür braucht Max technisches Verständnis, ein Flair für komplexe Zusammenhänge und grosse Konzentration.

Da rund um die Uhr Papier produziert wird, nimmt Max am Ende seiner Schicht an einer Schichtübergabe teil. Dort schildert Max den Kollegen der nachfolgenden Schicht die Vorkommnisse im Produktionsbereich während seiner Schichtzeit.

Weitere Anforderungen

  • Normale Farbsichtigkeit
  • Gute Gesundheit, um bei unterschiedlichen Temperaturen arbeiten zu können (hohe Temperaturen in den Produktionshallen)
  • Schnelles oder nicht beeinflussbares Arbeitstempo
  • Hohe Konzentration und AusdauerAusgeprägte Kreativität und Problemlösefähigkeit
  • Flexibilität bzgl. Arbeitszeiten und Arbeitsort
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenzen

Besonderheiten

-