Navigation der Anforderungsprofile.ch Webseite

Eine Arbeitssituation

Dominik erhält im Gespräch mit seinem Berufsbildner den Auftrag, heute Morgen zusammen mit einem erfahrenen Arbeitskollegen Bodenbelagsarbeiten bei einem Kunden auszuführen. Er entnimmt dem Auftragsblatt die Angaben zu den Abmessungen des Bodens und berechnet aufgrund derer die benötigte Menge der Spachtelmasse und des Teppichklebers. Er stellt das Werkzeug und die Maschinen, die er für diesen Auftrag braucht, bereit und belädt den Lieferwagen. Gemeinsam mit seinem Arbeitskollegen fährt Dominik dann zum Kunden. Er und sein Arbeitskollege begrüssen den Kunden zuvorkommend und stellen sich vor. Dominik schildert dem Kunden den Ablauf der Arbeiten und klärt Fragen. Gemeinsam machen sie sich darauf an die Arbeit. Zuerst entfernen sie den alten Teppich. Dominik begutachtet darauf den Zustand des Untergrunds und entscheidet, eine Haftbrücke* aufzutragen und den Boden anschliessend zu planieren.

Da die aufgetragene Spachtelmasse trocknen muss, bevor weitergearbeitet werden kann, ist Dominik am Nachmittag im Polsteratelier tätig. Auf den Polsterböcken steht ein Voltaire-Sessel, den Dominik bereits gepolstert und in Weiss verarbeitet hat. Nun gilt es, den Sessel mit dem richtigen Stoff zu beziehen. Von seinem Berufsbildner hat Dominik den Stoffzuschnittsplan erhalten. Er studiert den Stoffzuschnittsplan und entnimmt ihm die richtigen Dimensionen des Stoffes. Weil der Stoff gemustert ist, muss Dominik den Stoff der Musterung entsprechend einteilen und zuschneiden. Anschliessend heftet er den Stoff mit Stecknadeln gerade und musterpassend auf das Möbel. Nach Rückfrage bei seinem Berufsbildner und kleinen Korrekturen kann Dominik den Stoff mit der Pressluft-Heftpistole am Sessel befestigen. Dabei muss er darauf achten, dass die Form des Polsters beibehalten wird und dass er den Stoff nicht verzieht. Nach den Bezugsarbeiten bringt Dominik eine Abschlussborte** an. Diese deckt die Heftklammern ab und bildet den Finish der Polster- und Bezugsarbeiten. Deshalb muss Dominik diese Arbeit besonders genau ausführen. Nun ist das Möbel ist fertig und kann geliefert werden.

* ein Auftrag aus einem speziellen Material, der zur Haftung des vorgesehenen Bodenbelags auf dem Untergrund beiträgt

** ein dekorativer Abschluss des Bezugstoffes

Weitere Anforderungen

  • Ausgeprägte feinmotorische Fähigkeiten (für Näharbeiten an feinen Stoffen)
  • Normale Farbsichtigkeit
  • Keine Allergien/Unverträglichkeiten gegen Natur- und synthetische Fasern, Lösungsmittel, chemische Produkte
  • Hohe Anforderungen an Kraft, Ausdauer und Kondition
  • Flexibilität bzgl. Arbeitsort (Werkstatt, Baustellen, Privathaushalte)
  • Freude am intensiven Kontakt, Einfühlungsvermögen (für das Ermitteln von Kundenwünschen)

Besonderheiten

  • Es gibt regionale Unterschiede in den Anforderungen.